Wimpernwelle – Der neue Trend aus den USA

wimpernwelle

Mit dunklen vollen Wimpern ist es für viele noch nicht getan. Wenn Sie sich den perfekten Wimpernschlag wünschen, sollten die Wimpern in einer Welle gebogen sein. Das erzielte man bisher mit einer Wimpernzange. Allerdings kann es bei Wimpern, die völlig gerade sind, oft recht schwer sein, mit dieser Methode eine Welle zu schaffen, die auch anhält. Bei zu festen Druck können die Wimpern sogar abbrechen.

Wenn Sie gerade Wimpern haben und trotzdem auf die Welle nicht verzichten wollen, können Sie sich jetzt auch für eine Wimpernwelle entscheiden. Bei der Kosmetikerin können Sie sich eine Wimpernwelle legen lassen, die in den USA schon seit einiger Zeit eingesetzt wird. Genau wie bei der normalen Dauerwelle für das Kopfhaar wird kommt auch bei der Wimpernwelle eine Dauerwellflüssigkeit und ein Fixiermittel wie bei der Dauerwelle zum Einsatz. Die Wimpern werden über ein kleines Röllchen gebogen, das am Lidrand festgeklebt wird. Bei einer anderen Methode fixiert die Kosmetikerin die Wimpern mit einer Klemme. Nach der Einwirkzeit erhält man einen Wimpernschwung, von dem man immer geträumt hat und der auch anhaltend ist. Für Verlängerte Wimpern sollte man auf einige dinge achten, dazu gibt es auch Tipps zur Wimpernverlängerung auf Facebook. Allerdings wollen wir hier lieber von normalen Wimpern ausgehen, daher kommen wir als nächstes zum biegen der Wimpern. Doch zuvor möchte ich noch auf ein Videotraining hier vorstellen, auf das wir dann gleich aufbauen werden:

Die Wimper bleibt gebogen, bis sie das Ende ihres Lebenszyklus erreicht hat. Dann wird es Zeit für die nächste Wimpernwelle. Die Dauerwellflüssigkeit benötigt eine Einwirkzeit von etwa 20 Minuten. Danach wird das Fixiergel aufgetragen, das ebenfalls noch einmal zirka 10 Minuten einwirken muss.

Die Prozedur ist zwar zunächst ein wenig umständlich, doch ist der Erfolg verblüffend. Die Röllchen gibt es in verschiedenen Größen, so dass Sie auch bei kurzen Wimpern von der Welle profitieren können. Wenn Sie regelmäßig eine Wimpernzange verwenden, lohnt sich diese Anwendung für Sie. Die Wimpernwelle hält ebenso wie das Färben etwa für vier Wochen und Sie sparen nicht nur den Zeitaufwand, täglich mit der Wimpernzange zu arbeiten, sondern erzielen auch eine bessere Welle.

Wimpern schön pflegen – Tipps zum gesunden Wachstum

die-richtige-wimpernpflege

Genau wie auch die Kopfhaare brauchen die Wimpern ein wenig Pflege, um sich voll und seidig entwickeln zu können. Mit einigen Pflegetipps, die man leicht zu Hause anwenden kann, tragen Sie zu schönen und gesunden Wimpern bei.

  1. Wimperntusche kann die empfindlichen Wimpern trocken und spröde machen. Deshalb ist es oberstes Gebot, die Wimperntusche abends sorgfältig zu entfernen.
  2. Greifen Sie bei der Wimperntusche etwas tiefer in die Tasche. Statt der normalen Tusche können Sie ein Produkt verwenden, das gleichzeitig pflegt.
  3. Gönnen Sie sich ab und zu eine Wimpernkur, die abends nach dem Abschminken aufgetragen wird und den Wimpern wertvolle Nährstoffe zuführt.
  4. Wenn Sie eine Wimpernzange benutzen, sollten Sie die Wimpern vor dem Auftragen der Wimperntusche formen, um Abbrechen zu vermeiden.

Nutzen Sie preiswerte Hausmittel zur Wimpernpflege. Rizinusöl, Mandelöl oder auch Vaseline sind bewährte Mittel, welche die Wimpern geschmeidig halten und das Wachstum fördern können. Dazu sind diese Mittel preiswerter, als Spezialprodukte und mindestens ebenso wirksam.

So können Sie die Wimpern verlängern

Schöne Wimpern, die dicht und lang wachsen, sind der Traum jeder Frau. Doch während einige Menschen von der Natur mit herrlich geschwungen Wimpern beschert wurden, haben andere ein eher spärliches Wachstum. Wenn Sie zu der zweiten Gruppe gehören, brauchen Sie jedoch nicht auf den Augenaufschlag mit vollen Wimpern zu verzichten. Die Kosmetikindustrie stellt Ihnen heute ein umfangreiches Trickkästchen zur Verfügung, mit dem sie im Handumdrehen die Wimpern Ihrer Wahl zur Schau tragen können wie auch auf http://www.wimpern.tips/wimpernverlaengerung/ beschrieben. Für welche Methode der Wimpernverlängerung Sie sich entscheiden, hängt davon ab, welchen Effekt Sie sich wünschen und natürlich auch davon, wieviel Sie für die neue Wimpernpracht auszugeben beriet sind.

sauna

Seien Sie Vorsichtig bei Saunagängen – Diese können ihren Wimpernextensions schaden!

Wenn der Preis eher eine untergeordnete Rolle Spielt, sind Wimpern Extensions eine ausgezeichnete Methode, um Länge und Fülle zu gewinnen. Die Extensions werden im Kosmetikstudio angebracht. Dabei klebt die Kosmetikerin mit viel Sorgfalt und Geduld auf jede einzelne Wimper eine Verlängerung. Sie können sich bei diesen Extensions für Kunsthaar oder für Echthaar entscheiden. In jedem Falle sehen diese Wimpern sehr natürlich aus. Die verlängerten Wimpern können getuscht oder ungetuscht getragen werden, je nach Gelegenheit und Geschmack. Lassen Sie sich jedoch nicht von Begriffen wie „permanente Wimpernverlängerung“ täuschen, denn auch die Extensions haben nur eine begrenzte Lebensdauer. Natürlich läuft der normale Lebenszyklus der eigenen Wimpern dabei weiter und nach einigen Wochen, wenn die Wimpern mit den Extensions ausfallen, sollten Sie die Anwendung erneut vornehmen, wenn Sie mit dem Effekt zufrieden waren. Zu beachten gilt, dass die Extensions mit einem Spezialkleber angebracht werden, der erst nach 48 Stunden völlig aushärtet. Deshalb sollten die Wimpern in den ersten zwei Tagen nicht mit Wasser in Kontakt kommen und auch keinen Saunagängen ausgesetzt werden.

Weniger wirksam aber natürlicher ist das Wimpernserum, das von verschiedenen Kosmetikherstellern angeboten wird. Dieses Serum wird auf den Lidrand aufgetragen und soll die Durchblutung fördern und auf diese Weise das Wimpernwachstum positiv beeinflussen (siehe auch auf: http://www.wimpern-serum.net/). Auch diese Mittel sind relativ teuer. Um eine Wirkung zu verzeichnen, muss das Serum regelmäßig aufgetragen werden. Natürlich können Sie mit dem Serum nur ein volleres Wachstum erzielen, wesentlich länger werden die Wimpern durch die Behandlung nicht. Das vermehrte Wachstum hält beim Gebrauch von Wimpernserum nur so lange an, wie Sie das Produkt regelmäßig benutzen.

Viele Frauen sind im Alltagsleben mit ihren eigenen Wimpern recht zufrieden, wünschen sich jedoch für einen speziellen Anlass einen besonders verführerischen Wimpernaufschlag. Wenn Sie zu diesen Personen gehören, können Sie mit Bandwimpern schnell zu Hause vor dem Spiegel selbst einen verblüffenden Effekt erzeugen. Bandwimpern können Sie in der Kosmetik Abteilung von Kaufhäusern oder Supermärkten finden oder auch online bestellen. Viele Marken bieten diese Artikel schon recht preisgünstig an.

Zum Anbringen greifen Sie die Wimpern vorsichtig mit der Pinzette auf. Dann streichen Sie den Rand der Bandwimper mit einer dünnen Schicht Wimpernkleber ein und lassen den Kleber trocknen. Dabei wechselt der Kleber die Farbe, so dass Sie leicht erkennen können, wann die Wimpern angeklebt werden sollten. Beim Ankleben fixieren Sie zunächst einige Punkte und streicht die Wimper dann über den eigenen Wimpern am Lidrand fest. Dabei gilt es die Bandwimpern nicht verrutschen zu lassen. Diese Wimpern können auch leicht wieder abgelöst werden und sind der perfekte Begleiter für das große Make-up.

Die richtige Wimperntusche kaufen

Wimperntusche

Wenn Sie sich nicht mit den verschiedenen Methoden zur Wimpernverlängerung abgeben möchten, ist auch Mascara immer wieder eine Möglichkeit, um die Wimpern vorteilhaft zu betonen. Dabei kommt es jedoch darauf an, ein gutes Produkt zu kaufen. Sie sollten dabei unbedingt auf die folgenden Eigenschaften achten:

  • Erhöhung des Volumens
  • Haltbarkeit während des Tagesablaufs
  • Nicht verklebend
  • Ohne Klümpchenbildung

Wenn Sie sich einschlägige Testergebnisse nachlesen, werden Sie schnell feststellen, dass es sich lohnt, für Wimperntusche ruhig ein paar Euro mehr auszugeben. Produkte wie Sumptious von Estée Lauder oder Bobbi Brown Extreme Party sind im höheren Preissegment angesiedelt, testen aber auch in allen Punkten ausgezeichnet und weisen keine Nebenwirkungen auf.

Preiswerte Produkte wie False Flash von Manhattan (http://www.manhattan.de/produkte/eyes/mascara/supersize-false-lash-look) oder Benecos Super Long Lashes (http://benecos.de/) bieten besonders im Bezug auf Länge und Volumen deutlich schlechtere Resultate. Das Resultat beim Tuschen der Wimpern hängt auch von Ihrer Technik beim Auftragen ab. Es braucht ein wenig Übung, um ein wirklich perfektes Ergebnis zu erzielen. Die Mascarabürste sollte am Wimpernkranz (schaue auch mal hier nach: http://www.wissen.de/lexikon/auge-anatomie) angesetzt werden und dann mit zügigen Zig-Zag Bewegungen zu beiden Seiten bewegt werden, wobei Sie die Bürste langsam zur Spitze der Wimpern führen. Auf diese Weise bleiben die einzelnen Wimpernhaare getrennt und verkleben nicht. Wenn Sie beim Tuschen ein feines Kosmetiktuch auf das Lid legen, können Sie schwarze Flecken vermeiden, die besonders ärgerlich sind, wenn Sie das Lid schon grundiert haben.

Vor dem Tuschen können Sie den Wimpern auch noch einen besonderen Schutz gewähren, der vor Austrocknen schützt. Dazu wird ein Lash Primer aufgetragen, der sich wie ein Schutzfilm um jedes einzelne Haar legt. Diese Anwendung ist besonders dann sinnvoll, wenn Sie jeden Tag Mascara benutzen, die Ihre Wimpern mit der Zeit spröde machen kann. Benutzen Sie abends zum Abschminken eine spezielle Remover Cream, die einige Minuten einwirken sollte, damit die Mascara vollständig abgelöst wird. Sie sollten es sich zur Gewohnheit machen, die Wimperntusche jeden Abend mit großer Sorgfalt zu entfernen, auch wenn Sie noch so müde sind. Auf diese Weise können sich die Wimpern während der Nacht regenerieren.

Wimpern Färben

Dunkle Wimpern wirken wesentlich mehr, als helle Wimpern und werden vom Betrachter besser wahrgenommen. Um die gewünschte Wimpernfarbe zu erzielen, können Sie die Wimpern auch färben. Es empfiehlt sich, das Wimpernfärben von der Kosmetikerin oder beim Frisör vornehmen zu lassen. Es ist wichtig darauf zu achten, dass zum Färben nur besondere Produkte verwendet werden, die zu diesem Zweck gedacht sind. Nach Möglichkeit sollte die Farbe nicht ins Auge laufen. Geschieht das doch einmal, sollte das Auge sofort mit klarem Wasser ausgespült werden. Prinzipiell ist das Färben der Wimpern nicht schädlich. Sollten Sie jedoch merken, dass nach dem Färben die Wimpern verstärkt ausfallen oder brechen, sollte Sie eine Pause mit dem Färben machen oder beim nächsten Mal ein anderes Produkt verwenden. Die Wimpernfarbe hält etwa für vier Wochen, dann ist es Zeit, nachzufärben.

Der Vorteil des Wimpernfärbens besteht darin, dass Sie eine uniforme, dunkle Farbe erhalten. Jedoch ist das Resultat oft nur bei hellen Wimpern ein wirklicher Erfolg. Das Färben ersetzt die Wimperntusche in der Regel nicht, das kein zusätzliches Volumen erzeugt wird. Sie können im Kosmetikhandel auch Produkte kaufen, um Ihre Wimpern selbst zu färben. Dabei sollten Sie allerdings viel Vorsicht aufwenden. Die Augenlider werden vor dem Färben mit Gesichtswasser gesäubert, um mögliches Fett zu entfernen. Mit der Farbe erhalten Sie auch Lid Pads, die vorsichtig bis an den Lidrand geschoben werden. Diese dienen dazu, eine Verfärbung der Haut zu vermeiden. Daraufhin wird die Farbe mit der Entwicklerflüssigkeit gemischt und ganz ähnlich wie Mascara auf die Wimpern aufgetragen. Versuchen Sie, beim Färben nicht zu blinzeln und lassen Sie die Farbe etwa 10 Minuten trocknen. Nach der Einwirkzeit wird die Farbe zunächst mit einem trockenen und dann mit einem feuchten Wattebausch abgerieben. Beste Resultate erzielen Sie, wenn Sie erst ein Auge und dann das andere behandeln.

Wimpern sind der Rahmen zum Spiegel der Seele

Die Augen werden generell als Spiegel der Seele betrachtet und deshalb sind Frauen seit Jahrtausenden bemüht, Ihre Augen auf spezielle Weise zu betonen. Bereits vor 4000 Jahren wurden spezielle Apparate entwickelt, um den Wimpern eine schön geschwungene Form zu verleihen. Besonders wichtig sind dabei die Wimpern, die das Auge einrahmen und dem Blick einen besonderen Ausdruck verleihen.

Deshalb ist die Pflege der Wimpern wichtig, denn nur geschmeidig, dicht und lang entsprechen sie unserem Schönheitsideal und wirken verführerisch. Während viele Frauen bemüht sind, ihre eigenen Wimpern mit Wimperntusche ins rechte Licht zu rücken, entscheiden sich andere oft auch zum gebrauch von falschen Wimpern, die einen perfekten Abschluss für ein gekonntes Make-up bieten. Ob natürlich oder künstlich, wichtig ist es, den Augen mit verführerischen Wimpern das gewisse Etwas zu verleihen.

Einige Fakten über Wimpern

Neben ihrem schönen Aussehen haben die Wimpern natürlich auch eine ganz spezifische Funktion in unserem Körper und dienen dazu, das Auge zu schützen. ?hnlich wie bei der Haarfarbe gibt es auch unterschiedliche Farben bei den Augenwimpern. Am Oberlid wachsen zwischen 150 und 250 feinen Härchen, während am Unterlid höchstens 150 einzelne Wimpern zu finden sind. Auch die Länge der Wimpern ist bei Ober- und Unterlid unterschiedlich. Während die Wimpern am Oberlid gut und gerne 12 Zentimeter lang werden können, wachsen sie am Unterlid nur bis zu einer Länge von 6 – 8 Zentimetern.

Das Wachstum der Wimpern vollzieht sich in drei Phasen.

In der ersten Phase, die zwischen 30 und 45 Tagen dauert, erreicht die Wimper ihre volle Länge. Während der zweiten Phase schrumpft die Hülle, welche die Haarwurzel umgibt und festigt sich. Während dieser Zeit findet kein Wachstum mehr statt. Die dritte Phase dauert schließlich etwa 100 Tage. Die Wimper verbleibt in dieser Zeit am Lidrand ohne das ?nderungen stattfinden. Schließlich fällt die Wimper aus um einem neuen Haar Platz zu machen, das nun den gleichen Zyklus durchläuft. Da der Wimpernzyklus immer die gleiche Zeit dauert, sollten Sie beim Schminken und Abschminken mit den zarten Haaren auch besonders vorsichtig umgehen. Eine Wimper, die schon früh im Zyklus augesrissen oder abgebrochen wird, wächst erst dann nach, wenn der Zyklus völlig abgelaufen ist.

Im folgendem Video werden noch einige Techniken vorgestellt, wie die Wimperen auch einfach voller und voluminöser wirken können.